Weingut Karthäuserhof

Trier

Funde aus der Römerzeit weisen darauf hin, dass auch schon zu dieser Zeit in den Fluren des Karthäuserhofs Weinbau betrieben wurde. Gesichert wird der Weinort Eitelsbach, damals  Iselsbach genannt, 1223 erstmals urkundlich erwähnt.

Der Karthäuserhof hat seinen Namen vom Orden der Karthäuser, die das Weingut 1335 von Kurfürst Balduin von Luxemburg zu Geschenk erhielten. Im Rahmen der Säkularisierung kam das Weingut 1811 durch Ankauf in den Besitz der Familie Rautenstrauch und wird seither in Familieneigentum fortgeführt.

 

Anbaufläche: 18 Hektar |  Jahresproduktion: 120.000 Flaschen |  Fluss: Ruwer

KONTAKT

Weingut Karthäuserhof

 Karthäuserhof 1

 54292 Trier


Tel. 0651 5121 • Fax 0651 53557

E-Mail: mail@karthaeuserhof.com Web: www.karthaeuserhof.com